Kontakt   Anfahrt   Impressum

Qualität aus der Lüneburger Heide

 
Kartoffeln im frühen Wachstumsstadium Die Kartoffeln kurz vor der Ernte. Kartoffeln kurz vor der Ernte Frisch geerntete Heide-Kartoffeln Unsere Heide-Kartoffeln - fertig für den Verkauf
 

Kartoffelküche - vielfältig und lecker!

Nusskuchen mit Kartoffeln

Dafür benötigt man:
300 g Mehl
400 g mehlig kochende Kartoffeln
250 g Zucker
250 g Butter
200 g gemahlene Haselnüsse
100 g geriebene Schokolade

50 g Speisestärke
3 Eier
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillinzucker
¼  Liter Milch
1 Messerspitze Nelken
1 Teelöffel Zimt


Unser Nusskuchen - lecker!
Unser Nusskuchen - lecker!

Zubereitung:
Die geschälten und gekochten Kartoffeln noch warm stampfen oder durch die Kartoffelpresse drücken. Anschließend abkühlen lassen.

 

Die Butter und die Eier schaumig schlagen. Dann Zucker und Vanillezucker unter Rühren einrieseln lassen. Alles zu einem cremigen Teig verarbeiten. Das gesiebte Mehl, die Speisestärke und das Backpulver vermengen und in kleinen Portionen, abwechselnd mit der Milch, unter rühren in den Teig geben.  Die Kartoffeln, Schokolade, Haselnüsse, Zimt und Nelken unter die Masse heben.


Den fertigen Teig in eine gefettete Springform und mit Semmelbröseln ausgestreute Springform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 60 Minuten backen.


Der abgekühlte Kuchen kann nun beliebig mit Puderzucker oder Schokolade und gehackten Nüssen überzogen werden.

Rouladen aus Kartoffelteig

Dafür benötigt man:

Bratfolie
1 kg Kartoffeln
150 g Champignons
350 g Mehl

3 Stangen Porree

 

2 Eier
2 Eßlöffel süße Sahne
etwas Butter
etwas Salz, Pfeffer
etwas geriebene Muskatnuss


Lauch und Kartoffeln harmonieren hervorragend.

Zubereitung:
Am Vortag die Kartoffeln schälen, kochen und noch heiß stampfen oder durch die Kartoffelpresse drücken. Über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.


Champignons in Scheiben und Porree in Ringe schneiden. Beides kurz in Butter andünsten, mit den Gewürzen und der Sahne abschmecken.

 

Bei geringer Wärmezufuhr einige Minuten köcheln lassen.

Die Champignons sorgen zusammen mit den Kartoffeln für Abwechslung

Den kalten Kartoffelbrei, das Mehl, das Salz, die Eier und die Muskatnuss zu einem glatten Teig verarbeiten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zwei 1cm dicke Rechtecke ausrollen. Die abgekühlte Porree/Champignonmasse gleichmäßig darauf verteilen. Anschließend die Rechtecke von der Längsseite her aufrollen.

 

Die Rouladen einzeln in eine Bratfolie geben und die Enden gut verschließen. Danach diese in eine feuerfeste Form mit etwas Wasser geben und zugedeckt im vorgeheizten Ofen, bei 160 Grad ca. eine halbe Stunde garen.


Die abgekühlten Rouladen  in Scheiben schneiden und in einer Pfanne - mit etwas Butter - rundherum goldgelb anbraten.

Kartoffelplätzchen - Weihnachtskekse mal anders

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen, kochen und noch warm stampfen (oder durch eine Kartoffelpresse drücken).  Anschließend kaltstellen. Rühren Sie nun die Eier schaumig und lassen den Zucker einrieseln, bis eine cremige Masse entsteht. Das Mehl mit Backpulver vermischen, Kartoffeln, Haselnüsse, Orangeat, Zitronat, Zimt und Nelken dazugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Nun können Sie den Teig auf die Oblaten geben und auf ein Backblech legen.

 

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und  ca. 20 min. backen.


Die erkalteten Plätzchen können jetzt mit der geschmolzenen Kuvertüre überzogen werden und je nach Geschmack mit den Nüssen verziert werden.

Weihnachtsplätzchen aus Kartoffel-Teig
Weihnachtsplätzchen aus Kartoffel-Teig

Dafür benötigt man:

220 g Mehl
250 g Kartoffeln
370 g Zucker
250 g gemahlene Haselnüsse
3 Eier

2  Teelöffel Zimt

50 g Orangeat (gewürfelt)
50 g Zitronat (gewürfelt)

1 ½  Päckchen Backpulver

½    Teelöffel Nelken

 

Oblaten (70 mm Ø)

 

Zum Verzieren:


Dunkle Kuvertüre,

gehackte Mandeln,

gehackte Pistazien,
abgezogene Mandeln,

Walnusshälften,
Haselnüsse